© Bild von Thomas B. auf Pixabay

STORYTELLING IN A NUTSHELL

Online-Seminar mit Teilnahmebestätigung (HdM Transfer)

GESCHICHTEN UMGEBEN UNS ÜBERALL

Ob wir uns dessen bewusst sind oder nicht: Geschichten werden auch in Unternehmen ohne Unterlass erzählt, sie sprechen die Mitarbeitenden an und haben ein großes Veränderungspotenzial.

Das Onlineseminar „Storytelling in a Nutshell“ zeigt Möglichkeiten auf, wie sich Mitarbeitende und Unternehmen die Wirkkraft von Geschichten zunutze machen können. Es bietet eine grundlegende Einführung in den Aufbau von guten Geschichten, unterschiedliche Dramaturgien und ihre Anwendungsgebiete. Dabei wird das Storytelling niemals isoliert betrachtet, sondern immer in den Kontext der Unternehmenskultur und der Geschichten, die im Unternehmen bereits vorhanden sind, gestellt. Denn (Unternehmens-)Geschichten wachsen nicht auf der grünen Wiese, sondern haben ihre Wurzeln in den Erfahrungen und Erlebnissen der Mitarbeitenden, Kunden und anderer Stakeholder.

Die Inhalte im Einzelnen:

– Warum sind Geschichten so mächtig?

– Was ist eine (gute) Geschichte?

– Die Ereigniskurve: Erfahrungswissen entdecken

– Der Story-Circle: Geschichten finden

– Geschichten auf den Punkt bringen

– Die persönliche Signature Story erzählen

– Veränderungs- und Strategie-Prozesse narrativ begleiten

– das Methoden-Viereck Storylistening, Storytelling, Storydoing und Story-Co-Creation

STORYLAB MIT PRAXISBEZUG

Das Online-Seminar ist sehr praxisbezogen gestaltet; alle Inhalte werden gemeinsam geübt und mit der beruflichen Realität der Teilnehmenden verknüpft. Es bietet erste Mosaiksteine für eine umfassende narrative Kompetenz, die nicht beim Storytelling stehen bleibt, sondern auch Storylistening und Storydoing mit einbezieht.  Die Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebestätigung der Hochschule der Medien.

Die Zielgruppe sind Mitarbeiter:innen, Kommunikator:innen, Führungskräfte sowie alle, die im Beruf mit Geschichten besser überzeugen wollen.

ERFAHRUNG UND KOMPETENZ

Durchgeführt wird das Seminar von der Transfer- und Weiterbildungsgesellschaft der Hochschule der Medien Stuttgart (HdM) – europaweit einer der führenden Ausbildungsstätten für Medienspezialisten, die mit ihrem Institut für Angewandte Narrationsforschung (IANA) über eine interdisziplinäre Lehr-, Forschungs- und Kommunikationsplattform für anwendungsorientierte Erzähltheorie verfügt.

TERMINE 2024 und 2025

2024: Donnerstag, 14.11.2024 und Freitag, 15.11.2024, jeweils von 12.00 Uhr bis 17.00 Uhr,
bzw.
2025: Donnerstag, 20.02.2025 und Freitag, 21.02.2025, jeweils von 12.00 Uhr bis 17.00 Uhr.
Das Seminar findet online via Zoom statt.

Stimmen unserer Teilnehmer*innen

  • Ja, ich würde das Seminar für einen ersten Einblick in die Materie weiterempfehlen. Ich habe mich gut durch das Seminar und das Thema geleitet gefühlt. Auch die praktischen Übungen in kleinen Gruppen war eine gute Art, das Erlernte auszuprobieren. Die konkreten Beispiele und Fragen der Teilnehmenden fand ich hilfreich, auch weil ich als selbstständige Illustratorin selber keine praktischen Erfahrungen oder konkreten Beispiele mitgebracht habe.

    Sandra Brandstätter concept art | illustration | comic
  • Das Seminar gibt einen sehr guten Einblick in narrative Methoden der Organisationsentwicklung. Zwei gut investierte halbe Tage für Einsteiger:innen, die sich dem Thema annähern, aber auch für alle, die schon ein wenig im Thema sind und ihr Wissen, ihre Haltung und ihr Vorgehen reflektieren wollen. Fundierter Input, interaktive Übungen und eine gut strukturierte und moderierte Session der beiden Seminar-Leiter:innen Michael und Christine.

    Dirk Bathen komfortzonen.de, Organisationsberater und Workshop-Facilitator
  • Das Seminar war kurzweilig und lehrreich. Michael und Christine stellten von Anfang an eine angenehme und offene Atmosphäre her. Es gab viele Übungen, durch die man das Gehörte direkt üben und besser verstehen konnte. Ich kann das Seminar jeden empfehlen, der narrative Methoden innerhalb von Organisationen anwenden will.

    Jonas Najdzion
  • Im Online Seminar „Storytelling in a Nutshell“ erhältst du einen kompakten Überblick über narrative Methoden und deren Einsatzmöglichkeiten in der Praxis. Die klare Struktur und die gelungene Mischung aus Wissen und Anwendung durch viele tolle Übungen ermöglicht dir, das gewonnene Verständnis sofort umzusetzen und erfahrbar zu machen. In den roten Faden der Seminargestaltung sind die Geschichten der Teilnehmenden vom ersten Kennenlernen bis zum Entwurf von gemeinsamen Zukunftsvisionen eingeflochten. Ein sehr bereichernder Prozess mit überraschenden Aha-Erlebnissen, einem genialen Werkzeugkoffer an Tools und inspirierenden Inputs für den eigenen beruflichen Kontext. Das Zuhören wird zum Lernfeld für Aufmerksamkeit, Wertschätzung und Resonanz in der Gruppe. Ich nehme mir mit, wie durch die Kraft der Geschichte jeder einzelnen Person ganzheitliche Transformationen gelingen können.

    Gabriele Schuster-Klackl
  • „Ich hatte auf ein Methodenseminar gehofft und habe so viel mehr bekommen. Storytelling fernab von Allgemeinplätzen, sondern klar umrissene Methoden, gefüllt mit reichhaltigen eigenen Erfahrungen in der Organisationsberatung bringen Christine und Michael in das Seminar ein. Das hat mir geholfen, sofort einen Zugang zu bekommen. Alle Methoden selbst zu erleben, in einer Gruppe hilfreiches Feedback zu bekommen, voneinander zu hören, trifft meine Art des lebendigen Lernens. Bewegend für mich, erneut zu bemerken, wie kraftvoll Geschichten wirken können und wie sehr die zugewandte Herangehensweise mit meiner eigenen Haltung in Resonanz geht. Als ob weitere Teile eines Puzzles sich organisch zusammensetzen. So will ich arbeiten, das passt gut zu mir. Die Kirsche auf dem Kuchen - reichlich Selbstklärung und Erkenntnis - weit über „in a nutshell“ hinaus.“

    Sandy Neumann
  • „Mit theoretischem Vorwissen und Praxiserfahrung mit der Heldenreise bin ich in dieses Seminar gegangen. Hinausgegangen bin ich mit einer Fülle an Methoden, Praxiserfahrung und sehr viel Inspiration, die Spielarten des Storytelling noch viel stärker in meine Coachings und Beratungsarbeit zu integrieren. Vielen Dank Christine und Michael“

    Stefan Westhauser
0

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen